Sonntag, 28. August 2011

State-Hopping

Im Dennys gefruehstueckt und weil dort 3 French Toast billiger sind, als zwei, musste der Chrissi meinen dritten auch noch essen...

Alles schoen aufgegessen und trotzdem kam der Regen und Thunderstorm... Da wir uns von sowas aber nicht beeindrucken lassen, sind wir trotzdem ins Colorado National Monument gefahren, aber nur 4 Meilen, dann war die road closed wegen einer Wander- und Radsportveranstaltung... und schon wieder hat man uns mit sowas geaergert! Und ueberhaupt... Wieso muss man sich von einem Radler anbruellen lassen, der mit einem Affenzahn den Berg runter dengelt und wegen uns abbremsen muss, weil wir uns so halbwegs ans 25-mph-Limit halten.
Weil wir vom Sueden her nicht weiter konnten, sind wir zum Nordeingang gefahren... dort konnten wir aber nur wieder knapp 4 Meilen in den Park rein, aber diesmal gabs da ja ein Visitor-Center... ausserdem fings grad so richtig zu regnen an... drinnen gabs ein kleines Filmchen und als der groebste Regen vorbei war, wurde auch endlich die road wieder fuer den motorisierten Verkehr freigegeben *jippie*
der Ute Canyon :o)
ein Canyon im Canyon

Nach einem kurzen Zwischenstopp bei Wendys, um zwei All Natural Lemonades zu holen, seeeehr erfrischend, gings auf der I-70 weiter Richtung Westen... und in einen anderen Bundesstaat... Utah, den kennen wir zwar schon, aber nicht den oestlichen Teil und den wollen wir uuunbedingt auch haben :o)
Bei Cisco verliessen wir die Interstate und bogen auf einen Scenic Byway (UT-128) Richtung Moab ab... anfangs eher unscheinbar, wurde er mit der Zeit entlang des Colorado River immer besser!


am Fusse des Colorado

So... man koennte meinen, dass das an Eindruecken fuer einen Tag reichen sollte... aber neeeeein... da geht doch noch mehr, dachten wir uns und fuhren, nachdem wir in Moab das schnuggelige Zimmer im Red Stone Inn bezogen haben noch mal Richtung Arches Nationalpark los, weil gleich der Sonnenuntergang stattfinden sollte und wir nehmen ja mit, was geht ;o)

Aber erstmal ins Visitor-Center, das Roemsche brauchte ja noch ne Muetz... gab aber keine passende... Koepfchen zu klein fuer die coolen Huete... und was uncooles will ich nich!
Also ohne weiter, macht aber nix, weil die Sonne ja eh bald weg war...

Park Avenue Viewpoint
Balanced Rock
Delicate Arch
Bis zum Sonnenuntergang am Upper Delicate Arch Viewpoint haben wir nicht mehr gewartet, da wieder dunkle Wolken aufzogen und Sonnenuntergang ohne Sonne is eben doof... ausserdem schwirrten ploetzlich ueberall kleine fiese Mueckchen rum... also wieder zum Auto gelaufen... es waren nur 800m auf der Karte... aber die Hoehenmeter haben sie wohl vergessen anzugeben...
Danach war aber endgueltig Schluss mit Sightseeing... es gab noch einen kleinen Burger bei Wendys und einen Frozen Strawberry-Shake, der schoen geteilt wurde, weil einem alleine sonst schlecht werden wuerde, aber DAS waere er wert :o)
und dann Bierchen auf und Fuesse hoch...




Kommentare:

  1. Die beers and burgers machen sich schon bemerkbar, bin gespannt, wie es weitergeht! ;)

    Wann macht Ihr eigentlich Urlaub zwischen Fotos, Essen und bloggen?

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Och, fuer Urlaub bleibt Zeit genug...

    Und stimmt, die letzten beiden Tage waren etwas burgerlastig. Das wird sich aber aendern, weiiiiiil: Heute abend besuchen wir die Moab Brewery. Da gibts schoene Steaks... und vielleicht auch ein Bierchen dazu ;O)

    AntwortenLöschen
  3. Schon wieder ein Brauereibesuch. Werden da nur die
    Andenken - Bierdeckel gesammelt ?

    AntwortenLöschen
  4. Oh, der Kerl hat aber schon ne ganz schöne Fastfoodplauze... :D

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt doch gar nich... das hat er alles schon mit eingefuehrt ;o)
    ausserdem brauch ich dieses Waschbaerbaeuchlein zum ankuscheln!
    Wir haben uebrigens schon mehr Bierflaschen als Bierdeckel!

    AntwortenLöschen